Box’n’Sound.

Der Name erinnert noch an die ursprüngliche Besetzung der mittlerweile vierköpfigen Band. Paula und Miriam starteten vor knapp 10 Jahren das Projekt ‚Box’n’Sound‘. Mit dabei: Cajon, Gitarre und Gesang. Hinzu kamen schnell Piano und weitere Percussions. Wichtig für den besonderen Stil des Duos war bereits zu dieser Zeit der harmonische zweistimmige Gesang. Nachdem 2013 Jonathan Splettstößer und Ole Osterthun Teil der Combo wurden, weitete sich das Repertoire schnell aus. Die Songs wurden vielfältiger, größer und gewannen an Einflüssen.

Durch den Bass wurde die Rhythmusgruppe breiter und der Sound voller. Angefangen mit gefühlvollen und ruhigen Balladen wie beispielsweise ‚Ego‘, entwickelten sich mit der Zeit auch jazzige Klänge (Lost).

Nachdem Jonathan aufgrund seines Studiums wegzog und auch sein Bruder Malte schon bald nicht mehr genug Zeit fand, um für ihn am Saxophon einzuspringen, wurde Maximilian Stoll Teil der Combo. Seit 2016 begeistert er auf Konzerten mit seinem virtuosen, individuellen und oftmals improvisierten Spiel auf der Geige. Die Stücke erhalten einen ganz neuen Glanz und teilweise eine folkige Note.

Wir sind Box 'n' Sound und freuen uns auf euch!